Alltagshilfen für Senioren im Bad und beim Ankleiden

Geprüft durch Help4Seniors
Alltagshilfen für Senioren im Bad und beim Ankleiden

Ohne Alltagshilfen oder technischen Erleichterungen im Bad ist die tägliche Körperpflege für ältere Menschen eine Herausforderung. Auf glatten Fliesen, in der Badewanne und in der Dusche besteht eine erhöhte Rutschgefahr. Gleichzeitig gibt es im Bad viele Hürden zu überwinden, die für Seniorinnen und Senioren problematisch sein können: Der Einstieg in die Dusche oder Badewanne ebenso wie der Ausstieg, die Bedienung der Badarmaturen und auch das Hinsetzen und Aufstehen von der Toilette. Das Stehen in der Dusche wird bei nachlassendem Gleichgewicht und Schwäche schnell anstrengend und gefährlich. 

Die Vorschläge zur Erleichterung des Alltags werden Ihnen gefallen. Einige davon landen sicher auf Ihrer Wunschliste.

Was ist Ihr größter Wunsch?

Wir hören immer wieder von Seniorinnen und Senioren oder ihren Angehörigen, dass es ihr größter Wunsch ist, zu Hause alt zu werden. Wenn die Kräfte nachlassen oder Krankheiten den Alltag erschweren, machen Sie sich sicher Gedanken, wie es weitergehen kann. 

Hätten Sie nicht gerne die Unterstützung einer fürsorglichen Pflegekraft, die Ihnen alle anstrengenden Arbeiten abnimmt?

Die Sie bei der Grundpflege und der aktivierenden Pflege unterstützt, die hauswirtschaftliche Versorgung übernimmt und mit Ihnen schöne Dinge unternimmt? Wir verstehen Ihre Ängste und Sorgen und bieten Ihnen gerne unsere Unterstützung an. Lassen Sie sich direkt uns beraten.
Telefon 0211-5801980. Oder möchten Sie direkt ein unverbindliches Angebot und eine anschließende Beratung?


Mit diesen Alltagshilfen gehen Sie lieber ins Bad, fühlen sich sicherer und wohler


  • Lichtquellen durch Bewegungsmelder
  • Anti-Rutsch-Hilfen fürs Seniorenbad
  • Heizen im Bad über Zeitschaltuhren
  • Halte- und Stützgriffe für altersgerechte Badezimmer
  • Toilettensitzerhöhung für Senioren

Lichtquellen durch Bewegungsmelder
Um sich jederzeit gut orientieren zu können, ist eine ausreichende Beleuchtung der gesamten Wohnung oder des Hauses besonders wichtig. Beim nächtlichen Toilettengang kann die Suche nach Lichtschaltern zu Verletzungen oder Stürzen führen. Bewegungsmelder und Sensoren sorgen bei Bedarf für ausreichend Licht und damit für mehr Sicherheit. 

Anti-Rutsch-Hilfen fürs Seniorenbad
Ist das Badezimmer nicht mit einem rutschhemmenden Bodenbelag oder rutschfesten Fliesen ausgestattet, besteht bei Nässe eine erhöhte Rutsch- und damit Sturzgefahr. 

Unabhängig vom Alter sind rutschhemmende Badematten für jedes Badezimmer zu empfehlen. Um die Rutsch- und Sturzgefahr zu verringern, sollten rutschhemmende Badematten sowie Antirutschmatten für Badewanne und Dusche verwendet werden. Zusätzlich können rutschfeste Duschschuhe für mehr Sicherheit beim Duschen sorgen.

Heizung im Bad über Zeitschaltuhr
Ausreichende Wärme ist für das Wohlbefinden von mobilitätseingeschränkten Seniorinnen und Senioren besonders wichtig. Ein ungeheiztes Bad fühlt sich nach dem Baden oder Duschen unangenehm an und kann zu Erkältungen führen. Heizkörper und Fußbodenheizungen können über Zeitschaltuhren bedarfsgerecht gesteuert werden.

Robuste Halte- und Stützgriffe für altersgerechte Bäder
Solide Haltegriffe bieten körperlich eingeschränkten Personen mehr Sicherheit und Halt.
Zum Schutz sollten Haltegriffe an besonders gefährdeten Stellen im Bad angebracht werden. 

Den gewohnten Bewegungsabläufen folgend, werden stabile Haltegriffe in der Badewanne und in der Dusche in Griffnähe angebracht. So bieten Haltegriffe in der Badewanne und in der Dusche zusätzliche Sicherheit beim Ein- und Aussteigen sowie beim Sitzen in der Badewanne oder in der Dusche. Weitere Stützgriffe neben der Toilette erleichtern das Aufstehen nach dem Toilettengang. Neben dem Waschbecken sowie entlang einer freien Wand bieten funktionale Haltegriffe eine hilfreiche Stütze bei Rutschgefahr und zusätzlichen Halt beim Umkleiden.

Toilettensitzerhöhung für Seniorinnen und Senioren
Eine Toilettensitzerhöhung erleichtert das Hinsetzen und Aufstehen und fördert die Selbständigkeit in diesem intimen Bereich. Toilettensitzerhöhungen werden direkt auf der Toilette montiert. Verschiedene Ausführungen erhöhen den Komfort durch unterschiedliche Sitzhöhen, Sitzwinkel oder Armlehnen.


Tipps und Hilfsmittel für Ihre Dusche und Badewanne im Alltag

  • Dusch- und Badewannen-Einstiegshilfe für Senioren
  • Seniorengerechte Badewannenlifte
  • Schwenkbare Badewannensitze für die vertraute Badewanne
  • Rutschfester Duschhocker / Stuhl für die Dusche
  • Eincremehilfe / Rückeneincremehilfe mit Massage

Dusch- und Badewannen-Einstiegshilfe für Senioren
Eine hohe Badewanne oder Dusche kann für ältere Menschen zu einem unüberwindbaren Hindernis beim Ein- und Aussteigen werden. Mit Hilfe einer Badewannen-Einstiegshilfe können sich körperlich eingeschränkte Seniorinnen und Senioren abstützen. Die Badewannen-Einstiegshilfe verfügt über eine rutschfeste und sichere Halterung, ist höhenverstellbar und sorgt durch gummierte Füße auch bei nassem Untergrund für einen rutschfesten Stand.

Seniorengerechte Badewannenlifte
Badewannenlifte erleichtern das Ein- und Aussteigen in die Badewanne. So können auch Seniorinnen und Senioren mit Bewegungseinschränkungen sicherer ein warmes Bad genießen. Moderne Badewannenlifte passen in jede Standardbadewanne und reagieren auf Knopfdruck.

Schwenkbare Badewannensitze für die vertraute Badewanne
Mobile Badewannensitze sorgen für mehr Wohlbehagen bei älteren und gebrechlichen Menschen. Die Badewannensitze sind passend für gängige Wannentypen erhältlich und erleichtern den Einstieg vom Wannenrand ohne großen Kraftaufwand. Arm- und Rückenlehnen sowie ein Hygieneausschnitt erhöhen den Komfort. Das Nackenkissen sorgt für Entlastung und am Fußende kann bei Bedarf ein Badewannenverkürzer eingesetzt werden.

Rutschfester Duschhocker / Duschstuhl
Langes Stehen fällt älteren Menschen schwer und mit Hilfe eines Hockers oder Stuhls in der Dusche findet die Körperhygiene komfortabel im Sitzen statt. Empfehlenswert ist ein höhenverstellbarer Duschhocker mit vier Beinen und Saugnäpfen an den Gummifüssen für verbesserte Rutschfestigkeit. Zur Auswahl stehen verschiedene Varianten mit drehbarer Sitzfläche, bequemer Rückenlehne, festen Armlehnen, Hygieneausschnitt oder Brausehalter.

Eincremehilfe / Rücken-Eincremehilfe mit Massage
Die Eincremehilfe besteht aus einem Massagekopf mit 17 beweglichen Kugeln und einem abnehmbaren und teilbaren Griff. Die Lotion, Salbe oder Creme wird in den Massagekopf eingefüllt. Die Kugeln massieren die Pflege gleichmäßig und fein dosiert ein. Neben dem Rücken können alle Körperpartien erreicht werden. Alle Teile der Eincremehilfe, des Rücken-Eincremers sind spülmaschinenfest.


Mit Senioren-Anziehhilfen fängt Ihr Tag besser an

Das An- und Ausziehen wird mit zunehmendem Alter anstrengend. Dennoch sind es alltägliche Verrichtungen, bei denen verschiedene Anziehhilfen helfen können

  • Anziehhilfe / Ausziehhilfe für Socken und Strümpfe
  • Reißverschlusshilfe
  • Knöpfhilfe

Anziehhilfe / Ausziehhilfe für Socken und Strümpfe
Senioren mit eingeschränkter Bewegung oder Verletzungen können über eine Anziehhilfe einfach und schnell die Socken oder Strümpfe an- und ausziehen. Die Anziehhilfe lässt sich mit einer Hand bedienen und schont den Rücken.

Reißverschlusshilfe
Bei eingeschränkter Handkraft oder Fingerbeweglichkeit können mit der Reißverschlusshilfe selbst kleinste Reißverschlüsse leicht geöffnet und geschlossen werden. Der kleine Karabinerhaken passt an jeden handelsüblichen Reißverschluss. Ein am Karabinerhaken befestigter Ring erleichtert das Öffnen und Schließen des Reißverschlusses.

Knöpfhilfe
Mit einer Knöpfhilfe können Blusen, Hemden, Hosen, Jacken usw. mit einer Hand zugeknöpft werden. Die Knöpfhilfe besteht aus einem rutschfesten Kunststoffgriff, an dem eine Metallschlaufe befestigt ist. Der Knopfschließer wird einfach durch das Knopfloch geführt und der Knopf mit der Metallschlinge erfasst.


Haben Sie Interessantes für sich entdeckt?
Das würde uns freuen. Denken Sie über eine individuelle Pflege und Betreuung zu Hause nach und haben Fragen dazu? Dann rufen Sie uns direkt an: 0211-5801980. 

Oder möchten Sie gleich ein unverbindliches Angebot und eine anschließende Beratung?


Wir von Help4Seniors beraten Sie gerne.

Wir sind für Sie da!

Wir beraten Sie gerne in allen Fragen. Rufen Sie uns noch heute an. +49 211 5801980

VHBP
IQH
Proven Expert